Sonstiges

Muss Deutschland die EU verlassen, oder sich der grenzenlosen „Überflutung“ mit Flüchtlingen unterwerfen?

Die geplanten Änderungen der EU an den Dublin-Regeln sind alarmierend. So soll nicht mehr das Land, das ein „Flüchtling“ als erstes innerhalb der EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern das Land in dem bereits Angehörige von ihm sind.

 

Diese sogenannten Ankerpersonen, ergo die bereits in Deutschland befindlichen Migranten, würden somit einen massenhaften Familiennachzug ermöglichen und die geplanten Änderungen durch die EU würden dies legalisieren.
Konkret bedeutet das, dass die von der Groko angesetzten 12.000 Familienachzügler pro Jahr nicht umzusetzen sind, denn die Außengrenze Deutschlands verläuft dann an der griechisch-türkischen Grenze bzw. im Mittelmeer. Betritt dort ein Migrant „EU-Boden“ und hat Verwandte in Deutschland, so kann er den Familiennachzug beantragen.

Selbst der Bericht des Innenministeriums konkludiert, dass dadurch Deutschland „erheblich mehr Asylsuchende aufnehmen“ müsste.

Die angestrebte Obergrenze von 200.000 würde damit definitiv „zunichte gemacht“. Der Innenstaatssekretär Ole Schröder dazu:

„Wenn jeder der über 1,4 Millionen Menschen, die seit 2015 in Deutschland Asyl beantragt haben, zur Ankerperson für neu in der EU ankommende Schutzsuchende wird, reden wir über ganz andere Größenordnungen als bei der Familienzusammenführung.“

Dies zeigt klar und deutlich, dass das Thema Asyl und Migration noch lange nicht irrelevant geworden ist, sondern weiterhin alltägliches Regierungshandeln bestimmt und somit auch Interesse bei den Bürgern weckt.

Die AfD wird im Bundestag weiterhin darauf hinwirken, dass dieses Thema nicht unter den Teppich gekehrt wird und solche Vorhaben gestoppt werden. Deutschland braucht keine Migration von 200.000 oder noch mehr, wie es die EU wünscht, sondern ein Ende der illegalen Masseneinwanderung aus islamischen Ländern und endlich konsequente, rechtsstaatliche und massenhafte Abschiebung von sich illegal in Deutschland befindlichen Migranten.

 

Quelle: Beatrix von Storch

0 Kommentare zu “Muss Deutschland die EU verlassen, oder sich der grenzenlosen „Überflutung“ mit Flüchtlingen unterwerfen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: