Sonstiges TOP

Raus mit den islamistischen Gefährdern. Familienzusammenführung nur im Heimatland

Liebe Leser und Freunde, die SPD-Justizministerdarstellerin sorgt sich um den Schutz der Ehe. Nein, nicht ihre, sondern die von Gefährdern, also Islamisten.

 

Damit diese armen moslemischen Ehemänner nicht so alleine sind, die sicherlich alle hart arbeiten, um den deutschen Staat und unsere Gesellschaft mit Steuergeld zu unterstützen, will Frau Barley (SPD, was sonst) „in begründeten Einzelfällen“ den Familiennachzug erlauben, wenn der Gefährder gegenüber den zuständigen Behörden „glaubhaft von seinem sicherheitsgefährdenden Handeln Abstand nimmt“.

Ich höre bereits die Hühner lachen.

Frau Barley (SPD, was sonst) setzt also den Schutz der Ehe von Menschen, die unsere Gesellschaft bedrohen, höher an als die Sicheheit unserer Bürger und unseres Staates? Was hat diese Frau als Chefin im Justizministerium zu suchen? Diese Forderung ist eine weitere Bankrotterklärung der völlig weltfremden und abgehalfterten SPD.

Mit daran beteiligt: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der die Forderung mit humanitären Gründen rechtfertigt.

Das Bundesjustizministerium rechtfertigte sich: Die Ausnahme sei nötig, um das hohe Gut der Ehe auch für Gefährder zu schützen, die ihre Ehe vor der Flucht geschlossen hätten. Wer hierher „flüchtet“, seine arme Familie (wieviel Ehefrauen und Kinder?) zurücklässt, in Deutschland als „Gefährder“ auftritt, der soll hier seine Ehe pflegen?


jungefreiheit.de – Bundesregierung plant Familiennachzug für Ex-Gefährder


Sowohl unser CSU-Innenminister als auch die SPD-Justizministerin setzen demnach den Schutz von Menschen ein, die unsere Gesellschaft bedrohen höher an, als die Sicherheit unserer Bürger und unseres Staates. Der Innenminister und die Justizministerin werden mit dieser Unterstützung zu Gefährdern der inneren Sicherheit. Ihr Ansinnen ist eine weitere Bankrotterklärung der völlig weltfremden und abgehalfterten Politik der Regierung.

Ich sage: Hochkant raus mit den islamistischen Gefährdern. Wenn Sie Sehnsucht nach ihrer Familie haben, muss die Familienzusammenführung umgehend im Heimatland stattfinden. Dafür sollten sich die SPD und CDU einsetzen.

Zum Schluss doch noch etwas Positives: Die Spezialdemokraten, aber auch Die CDU/CSU treiben uns mit solchen Schnapsideen weitere Wähler zu, die zu Recht enttäuscht sind, wenn eine Justizministerin (SPD – was sonst) und ein Heimatminister mehr Herz für Islamisten haben als für die rechtstreuen Bürger, die ihr Ministergehalt, ihren Chauffeur und ihre Sicherheitsbeamten bezahlen!

 

Ihr Dr. Dirk Spaniel

0 Kommentare zu “Raus mit den islamistischen Gefährdern. Familienzusammenführung nur im Heimatland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: