Sonstiges TOP

Die Mannschaft: Zusammengecastete Crew aus Fußball-Söldnern, teils ohne Nationalstolz

Ein echter Wettstreit der Nationen im Fußball? Das war einmal.

 

Heutzutage spielt in „der Mannschaft“ eine zusammengecastete Crew aus Fußball-Söldnern. Die würden auch für jede beliebige andere Nation spielen. Hauptsache das Geld stimmt. Dass aber selbst solche Fußball-Söldner noch ein eigenes Verhältnis zu einer eigenen Nation haben können, bewiesen Gündogan und Özil zuletzt durch ihre Wahlkampfhilfe für ihren Präsidenten Erdogan.

Und nun, beim ersten Testspiel gegen Saudi Arabien, in dem Gündogan ausgepfiffen wurde, bekommen Löw & Co Panik.

Denn dieser Eklat und die Konsequenz, dass sich viele Fußball-Fans nun fragen, wie ernst es den Erdogan-Playern in der Mannschaft mit Deutschland wohl sein kann, ist schlicht geschäftsschädigend. Und da eine Hand die andere wäscht, fordert sogar Angela Merkel die Fans dazu auf, „die“ (nicht mehr „unsere“!) Mannschaft durch Klatschen zu bestärken.

Der SPIEGEL gar, verurteilt in einem Kommentar die große Masse an Fans, die Gündogan auspfiffen, zu Rassisten. Unglaublich!

Wir müssen endlich lernen, unseren Nationalstolz wieder zu leben und auf diesem Hintergrund solchen Leuten wie Özil und Gündogan bei solchen Aktionen knallhart die rote Karte zu zeigen! Sie sollten nicht mehr für unser Land spielen dürfen! Kein Pardon mehr! Wir werden von solchen Leuten und von einer Masse an Migranten schlicht ausgenutzt und reagieren devot, weil alles andere sonst als fremdenfeindlich und rassistisch abgestempelt wird.

Ich wiederhole mich:

Staatsbürgerschaft ist nicht eine Frage des Passes, sondern eine Frage des Herzens.

Mesut Özil ist kein Deutscher, weil er kein Deutscher sein will. Er weigert sich, die deutsche Nationalhymne zu singen, bezeichnet Erdoğan als seinen Präsidenten und lässt sich vor Bildern islamischer Eroberer abbilden. Er fühlt sich an die Werte des DFB gebunden, jedoch ganz offensichtlich nicht an die Werte des Grundgesetzes. So jemand sollte nicht für die deutsche Nationalmannschaft spielen.

 

Quelle: Marc Bernhard

1 Kommentar zu “Die Mannschaft: Zusammengecastete Crew aus Fußball-Söldnern, teils ohne Nationalstolz

  1. Reiner Jerczynski

    ….ein Land,das sich eine solche Versager-Regierung leistet,hat es wohl nicht anders verdient,eine „Mannschaft“ nach Russland zu schicken.
    Als es noch eine Nationalmannschaft gab,hätte man diese „Götzenanbeter“ rausgeschmissen.Effenberg,der eigentlich nicht zu denen gehört,die ich mag,hat die richtigen Worte gewählt und wird von mir,auf der Leiter des Wohlwollens,eine Stufe höher gehoben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: